11 / 2011

Wir sind schon immer sehr viel unterwegs gewesen. Das änderte sich auch nicht, als Mila 2011 in unser Leben trat.

Anfang 2017

Ende 2016 entschieden wir uns, Menschen an unseren Abenteuern und Reisen teilhaben zu lassen und Anfang 2017 ging unser Reise- und Nachhaltigkeitsblog live, nachdem wir die Entscheidung getroffen hatten, 2018 eine Weltreise zu machen.

leavingcomfort.zone

Albanien Müll sammeln

09 / 2017

Mit der Planung unserer Weltreise rückte zunehmend das Thema Plastikvermeidung, Vermüllung und Umweltengagement in unseren Fokus. In unserem Albanien-Urlaub im September 2017 sammelten wir dann das erste Mal Müll am Strand auf.

02 / 2018

Wir arbeiteten beide in Angestelltenverhältnissen und spürten, dass uns der übliche Urlaub und die nun „drohenden“ Schulferien immer mehr einschränkten. Wir wollten mehr und planten für 2018 ein Sabbatical. Romy musste ihren Job sogar kündigen, weil es ihr nicht genehmigt wurde. Aus heutiger Sicht zum Glück, denn sonst wären wir jetzt nicht da, wo wir sind.

Wir starteten im Februar 2018 und umrundeten durch 12 Länder unsere wunderschöne Erde. Leider holte uns das Thema Müll und Plastik immer wieder ein – selbst im Südseeparadies. Nach der Reise wurde Mila eingeschult und für sie und Romy begann eine neuer Lebensabschnitt.

Während Romy schon in Richtung Selbstbestimmtheit ging, spürte auch ich, Tobias, eine immer größer werdende Sehnsucht danach. Ein Gedanke, der uns auf jeder unserer Reisen und erst recht nach unserer gemeinsamen Auszeit eingepflanzt wurde.

2019

Zurück von unserer Weltreise lag uns vor allem das Thema Müll- und Plastikvermeidung am Herzen (und tut es immer noch). Um auch bei uns in Dortmund auf dieses Problem aufmerksam zu machen, organisierten wir regelmäßig kleine und größere Cleanups. Und es funktionierte – die Lokalpresse und sogar der WDR in Köln berichtete über uns.

Außerdem fing Romy an, Workshops in Kitas und Schulen zu halten, um vor allem den Kindern das Thema näher zu bringen.

10 / 2020

Ende 2020 erschien dann Romys erstes Buch „Herz schlägt Kopf – wie ich mit meiner Familie um die Welt reiste, um das Glück zu finden“.

»Eine Kaufempfehlung für alle, die dringend mal einen Blick von außen auf ihr Leben werfen sollten. Für alle, denen bislang der Mut für diesen Schritt fehlt. Für alle, die sich vielleicht ein paar Schritte ersparen wollen, die Romy stellvertretend für sie schon gegangen ist. Kurzweilig und lustig geschrieben – und keine rosarote Instagram-Welt, ein sehr persönlicher Einblick ohne Friede-Freude-Eierkuchen-Filter.« (REISS AUS)

2021

Wir beschäftigten uns immer mehr damit, Menschen Mut zu machen und die Freiheit zu genießen. Mut, die eigene Komfortzone zu verlassen und nicht immer nur das zu tun, was die Gesellschaft uns als Weg vorgibt.

Romy machte sich als freie Lektorin selbstständig, nachdem sie festgestellt hatte, dass die Bücherwelt ihre absolute Leidenschaft ist und sie vor allem Autor.innen begleiten möchte, die eine Geschichte zum Thema Veränderung zu erzählen haben.

Und auch ich kündigte nach 21 Jahren meinen Job im Vollzeit-Angestelltenverhältnis.

2022

Wir wollen Menschen unterstützen und sie auf ihrem Weg begleiten – nicht nur durch unsere Reisen mit vielen Tipps, Tricks und Reisehacks, sondern auch durch Aufklärung darüber, wie wichtig es ist, das Leben in jeder Hinsicht bewusst zu leben. Nicht mit dem Zeigefinger, sondern immer durch Vorleben und Motivieren. Und all das wollen wir mit Hilfe von Büchern tun, die ganze besondere Geschichten erzählen.

Und hier stehen wir heute. Wir haben unser Hamsterrad verlassen. Lernen jeden Tag neue Dinge und sind an dem Punkt, mit DIR ein Stück deines Weges zu gehen.

– Sei es als Lektorin, die dich bei deinem Manuskript unterstützt,

– als Verlag, der dein Buch der Welt zeigt

– oder als interessierte(r) Leser:in unserer Bücher, die sich um die Themen Persönlichkeitsentwicklung, Mut zur Selbstverwirklichung und Weiterentwicklung, Reisen, Mindset, Gesellschaft, Natur und Nachhaltigkeit drehen.

“ … denn manchmal brauchst du nur ein kleines Abenteuer,

um dein Leben in neue Bahnen zu lenken.“

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner